Häufig gestellte Fragen

Die Kosten für das 1,5-tägige Q-Seminar betragen 349,- € pro Person zzgl. MwSt. Abweichungen sind aufgrund länderspezifischer Förderungen möglich. Die Kosten für die Q-Zertifizierung sind gestaffelt nach Q-Stufe und Unternehmensgröße. Hier finden Sie die aktuelle Preisliste.

Je mehr Q-Coaches im Unternehmen, desto besser. Mindestens ein Mitarbeiter muss an einem Q-Seminar teilgenommen haben, damit die Q-Zertifizierung für den Betrieb beantragt werden kann. Wenn mehrere Mitarbeiter das Know-how aus dem Q-Seminar mit einbringen, erhöht das die Akzeptanz in Ihrem Team und erleichtert die Umsetzung.

Grundsätzlich kann jeder Mitarbeiter zum Q-Coach qualifiziert werden. Wenn nur ein Mitarbeiter verantwortlich für die Umsetzung der Q-Zertifizierung in Ihrem Betrieb sein soll, dann sollte er folgende Eigenschaften mitbringen: Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Führungsverantwortung oder durch die Geschäftsführung zur Umsetzung legitimiert (inkl. Berechtigung zur Bildung und Organisation eines Q-Teams), Affinität zu Qualität, Service und Internet.

Die Zertifizierungsgebühr wird Ihnen im Anschluss an den Erwerb Ihres Q-Pakets im Online-Tool in Rechnung gestellt. Die Gebühr wird zu Beginn des Zertifizierungsprozesses einmalig erhoben. Alle Leistungen, die der ServiceQualität Deutschland (SQD) e. V. im dreijährigen Zertifizierungszeitraum erbringt, sind in der Gebühr enthalten.

Sie erhalten Zugang zum SQD Online-Tool, in dem Sie die Q-Werkzeuge bearbeiten und Ihre Q-Zertifizierung verwalten. Die Zertifizierung Ihres Betriebs nach den Kriterien von ServiceQualität Deutschland wird offiziell von der Q-Prüfstelle bestätigt. Dafür erhalten Sie die Rechte zur Verwendung des Q-Logos und weitere Kommunikationsmittel (u. a. Q-Plakette). Außerdem erhalten Sie Zugang zum Q-Ideenpool mit über 700 Ideen für qualitätsverbessernde Maßnahmen.

Das Schulungs- und Zertifizierungsprogramm von ServiceQualität Deutschland wurde insbesondere für kleine und mittelständische Betriebe entwickelt, d. h. die Inhalte sind auf die Bedürfnisse dieser Betriebsgruppe abgestimmt. Auch Klein- und Kleinstbetriebe können mit den (meisten) Q-Werkzeugen problemlos arbeiten.

Die Q-Prüfstelle gibt Ihnen elektronisch ein Feedback zu den eingereichten Zertifizierungsunterlagen (Q-Werkzeuge, Q-Maßnahmenpläne). Für eine Q-Zertifizierung in Stufe II unterziehen Sie sich zusätzlich einem Mystery-Check, d. h. Ihre Dienstleistung wird von einem Testunternehmen in Anspruch genommen und Sie erhalten einen entsprechenden Bericht. Für eine Q-Zertifizierung in Stufe III unterziehen Sie sich zusätzlich zum Q-Mystery-Check einem Audit, das durch einen qualifizierten Auditor (externer Berater) durchgeführt wird. Sie erhalten einen entsprechenden Bericht.

Sie müssen in einem Angestelltenverhältnis mit dem zu zertifizierenden Betrieb stehen. Für Unternehmen ohne fest angestellte Mitarbeiter können Sie als verantwortlicher Q-Coach einspringen.

Sie haben die Möglichkeit, die Q-Zertifizierung erneut umzusetzen und den Zertifizierungszeitraum somit um drei weitere Jahre zu verlängern. Dazu erwerben Sie ein Q-Paket im SQD Online-Tool zu den aktuellen Konditionen. Bitte beachten Sie, dass mindestens ein Mitarbeiter Q-Coach sein muss. Wir erinnern Sie rechtzeitig per E-Mail an die Q-Rezertifizierung.

Ihre Zertifizierungsunterlagen können Sie in einem vergleichsweise kurzen Zeitraum, d. h.  in drei bis vier Mitarbeiterworkshops erarbeiten. ServiceQualität Deutschland verpflichtet sich dazu, Ihnen innerhalb von vier Wochen nach Einreichung ein Feedback zu Ihren Zertifizierungsunterlagen zu geben. Grundsätzlich steht die Q-Zertifizierung aber für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess, den Sie ständig am Laufen halten müssen.

Informieren Sie Ihre Koordinierungsstelle über das Ausscheiden des verantwortlichen Q-Coaches. Innerhalb von sechs Monaten sollten Sie einen neuen Q-Coach benennen können. Dazu ist die Teilnahme von mindestens einem Mitarbeiter an einem Q-Seminar nötig. Ihre Koordinierungsstelle informiert Sie über Q-Seminare in Ihrer Nähe.