Tanzstudio 1-2-Step

QualitätsTrainerin Steffi Pausch, verantwortlich für Marketing und Kundebetreuung des Tanzstudios 1-2-Step teilt mit, dass es dank SQD nun auch Morgenkurse in ihrem Tanzstudio gibt.

Unternehmen: Tanzstudio 1-2-StepKategorie: TanzschuleSchwerpunkt: Spezialist für Latein- & ModetänzeBeschäftigte: rund 6 PersonenZertifizierung: Stufe I

 

Nachgefragt bei QualitätsTrainerin Steffi Pausch, Marketing/ Kundenbetreuung

Frau Pausch, Sie sind QualitätsTrainerin aber Ihr Studio ist bisher mit Stufe I zertifiziert – warum? Warum denken Sie generell, dass SQD das richtige für Ihr Tanzstudio ist?

Wir haben im Dezember 2012 die Zertifizierung für Stufe I erlangt. Ich habe mich zusätzlich als QualitätsTrainerin ausbilden lassen weil ich der Meinung bin, dass derjenige, der für die Servicequalität im Unternehmen zuständig ist, immer bestens informiert sein sollte. Um Servicequalität in unserem Tanzstudio noch besser umsetzen zu können, wollte ich auch gerne Einblicke in die 2. Stufe bekommen.

SQD haben wir gewählt weil es uns darum ging auch als kleines Unternehmen in der Lage zu sein, Kundenwünsche und Erwartungen besser kennen zu lernen und auf diese eingehen zu können. Kunden sollen sich bei uns wohl fühlen – um rauszufinden was sie dazu benötigen, schien uns SQD ein gutes Mittel zu sein.

Was waren Ihre Erkenntnisse bisher? Wie fühlen sich Ihre Kunden wohler?

Unsere Kunden wollen sich z. B. nicht vertraglich über lange Laufzeiten binden und möchten sich in verschiedenen Kursen ausprobieren. Das machen wir möglich. Außerdem bieten wir jetzt auch Vormittagskurse an, weil alle Tanzbegeisterten die in Schichten arbeiten Schwierigkeiten hatten regelmäßig zu den Abendkursen zu kommen. Es gibt jetzt außerdem ein Beschwerdeformular was ausgefüllt werden kann und worauf unsere Mitarbeiter direkt reagieren. Gegebenenfalls gibt es kostenlosen Eintritt für Veranstaltungen oder Gutscheine für Kurse, so fühlen sich unsere Kunden ernst genommen.

Wir bekamen häufig die Rückmeldung, dass man bemerkt wie wir immer wieder in Verbesserungen investieren. Alle Mitarbeiter gehen jährlich auf das Euro-Dance-Festival, um von Tanzweltmeistern die neuesten Moves vermittelt zu bekommen. Wir bilden uns ständig weiter und das was wir dazulernen, geben wir natürlich an unsere Kunden weiter.

Was hat sich intern durch SQD verändert?

Uns ist zunächst einmal klar geworden, dass wir zu wenig Manpower für zu viele Aufgaben haben – somit haben wir noch eine Mitarbeiterin eingestellt. Ich kann wirklich behaupten, dass unsere Mitarbeiter besser zusammenarbeiten. Alle bringen sich ein, sprechen sich ab und gehen vor allem professionell mit Beschwerden um. Wenn ein Mitarbeiter besonders viel geleistet hat, z.B. zusätzlich eine Urlaubs- oder Krankheitsvertretung gut gemeistert hat, gibt es Motivationsgutscheine: ein Warengutschein für unseren Zumbashop oder ähnliches.