Digitalisierung in Hotels auf dem Vormarsch

Immer mehr Hoteliers nutzen für die Information ihrer Gäste digitale Anwendungen. Vorteile ergeben sich hierbei ganz klar durch die Möglichkeit der schnellen Aktualisierung und Umgestaltung von Inhalten und Designs. Doch auch wenn die digitale Lösung vieles vereinfacht, sollte der Wartungsaufwand von Tablets und Co. nicht unterschätzt werden.

Wie kann für Hotel und Gast dabei ein Mehrwert entstehen? Die Zauberformel heißt GSS – Gäste-Service-System. Dieser Begriff steht für Funktionen, die das Gast-Erlebnis vereinfachen sollen. Eine Möglichkeit, dies umzusetzen, bieten z.B. hoteleigene Tablets. Diese haben allerdings einen hohen Wartungsaufwand und Verschleiß. Einfacher ist es, eine hoteleigene App für den Gast zu erstellen, die mit dem privaten Smartphone oder Tablet genutzt werden kann. Die Umsetzung kann allerdings an mangelnder Kompatibilität mit dem Endgerät oder der Bereitschaft des Gastes, eine zusätzliche App herunterzuladen, scheitern. Einen Schritt weiter gehen sogenannte Progressive Web-App-Lösungen. Diese müssen nicht vom Gast heruntergeladen werden, sondern starten automatisch beim Einloggen in das Hotel-WLAN und leiten den Nutzer zum Gäste-Service-System. Diese Möglichkeit schafft sowohl für das Hotel als auch für den Gast eine Servicequalität, die im Vergleich zu herkömmlichen Methoden mit wenig Aufwand erreichbar und erfahrbar ist.