Treffen mit Hans-Rüdi Müller

Sven Wolf besuchte vergangenen Oktober die Universität Bern und stellte dort den neuen Ansatz von ServiceQualität Deutschland vor. In diesem Zuge traf er auch Hans-Rüdi Müller, den Urvater des Q-Gedankens.

Sven Wolf, Bundeskoordinator von ServiceQualität Deutschland, stellte an der Universität Bern die neuen Inhalte von ServiceQualität Deutschland vor. Welche Q-Werkzeuge gibt es? Wie funktionieren sie? Was ist für die Zertifizierung notwendig? Diese und viele weitere Fragen wurden mit Schweizer Touristikern und Dienstleistern diskutiert. Im Zuge seines Besuches traf Sven Wolf auch Prof. Dr. Hans-Rüdi Müller, der in den 90er Jahren das Schweizer Q ins Leben rief. Im Jahr 2001 hatte Baden-Württemberg als erstes deutsches Bundesland den Schweizer Ansatz übernommen. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Hans-Rüdi Müller wie auch Sven Wolf stellten fest, dass die Überarbeitung der Q-Systeme, sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland, die richtigen Ansätze haben: mehr Flexibilität, Einfachheit und einen stärkeren Fokus auf eine kontinuierliche Verbesserung der Servicequalität in den Betrieben. 

ServiceQualität Deutschland e.V.

Sven Wolf

Schillstraße 9
10785 Berlin

Fon 030 / 856 215-162
Fax 030 / 856 215-139