Wertschätzung im Job

Eine repräsentative Studie der Manpowergroup zum Thema Wertschätzung bei Mitarbeitern kam zu einem weniger überraschenden, aber deutlichen Ergebnis: durch ehrliche Anerkennung und Wertschätzung im Job steigt die Zufriedenheit der Mitarbeiter maßgeblich.

Ebenso wichtig ist aber auch ein konstruktives Feedback und Interesse am Menschen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Jobzufriedenheit 2017" basiert auf einer bevölkerungsrepräsentativen Online-Befragung von 1.018 Bundesbürgern zwischen 18 und 65 Jahren. Sie wurde im Auftrag der ManpowerGroup Deutschland im März 2017 durchgeführt. 

Anerkennung seitens der Vorgesetzten sollte sich aber auch im Gehalt widerspiegeln, so ist die Bezahlung neben fehlender Anerkennung der beruflichen Leistungen der häufigste Grund für einen Jobwechsel. Lob motiviert – auch auf die Anzahl an Krankheitstagen und die generelle Leistungsbereitschaft wirkt sich dies aus. Doch nicht nur aus ökonomischen Gründen, auch aus menschlicher Sicht sollten Vorgesetzte mit mehr Selbstverständlichkeit Wertschätzung aussprechen. Denn wessen Arbeit geschätzt wird, der arbeitet motivierter und selbstbewusster und ist generell zufriedener.